Populäre Astronomie im Planetarium


Science Park mit Geode in Paris
Die Astronomie gehört zu den anschaulichsten Wissenschaftszweigen, und auch die Raumfahrt erforscht die technischen Möglichkeiten, die uns den Kosmos näher bringen sollen. Beide Sparten beeindrucken vor allem die jungen Menschen, wenn sich ihr individuelles Weltbild formiert. Die Faszination vom Weltraum bildet oft eine Einstiegsbasis in viele naturwissenschaftliche Themen. Das Planetarium ist hierbei ein Medium, in dem diese Aspekte aus den Forschungsinstituten an die Öffentlichkeit transferiert werden. In den europäischen Nachbarländern werden die Science Museen mit einem Planetarium kombiniert, z.B. La Villette in Paris, Thinktank in Birmingham oder L'Hemisferic in Valencia. Ebenso in Nordamerika, wo es rund 500 Science Center und Experimentierlabors gibt, und auch die skandinavischen Länder haben diesen Trend erkannt. In Deutschland ist die räumliche Kombination eines Science Centers mit einem Planetarium noch in Planung. An einigen Orten existieren zwar beide Einrichtungen (z.B. Berlin, Bremen, Jena), aber sie bilden keine Gebäudeeinheit und werden unterschiedlich verwaltet.

Weitere Informationen zu Planetarien: http://www.planetariumsclub.org/.
Khalisi, E. (2007): "Planetarien im gesellschaftlichen Wandel", sternzeit 32, No. 2--3/2007, p107--109
www.sternzeit-online.de



Science Center in Deutschland
Eine kurze Chronik der Science Center
Einteilung der Exponate
Integriertes Planetarium